Veranstaltungen

Unsere Events im Überblick


"Garten Eden" vom Bestattungshaus Kritzler in Schwerte

29.05.2016 von 12:00 bis 18:00 Uhr  (Haus der Sinne und würdigen Abschiednahme)

Garten Eden

 

Sich den schönen Garten ansehen, die Seele baumeln lassen, Kaffee und Kuchen genießen und gleichzeitig mit einer Spende das Schwerter Hospiz unterstützen- auch in diesem Jahr gibt es wieder beim 
"Haus der Sinne und würdigen Abschiednahme" in Schwerte,
Sonnenstraße 65
die Gelegenheit.


Krimilesung im Bestattungshaus Kritzler in Schwerte

22.05.2016 - 19:00 Uhr (Haus der Sinne und würdigen Abschiednahme)
Mörderische Krimilesung

 

Grausige Leichenfunde und eine Gruppe vermisster Jugendlicher halten Polizei und Privatermittler in Atem. Am Freitag, 22.April 2016 um 19.00 Uhr lädt das Bestattungshaus Heinrich Kritzler zur schaurigen und temporeichen Vorstellung ein.

 

Zum Bestatter geht man erst, wenn es wirklich nötig ist. Doch welcher Ort könnte besser für eine Krimilesung geeignet sein? Das Bestattungshaus Heinrich Kritzler möchte mit der Sonderveranstaltung dazu beitragen, die Hemmschwelle zu überwinden. In aufgeräumter Stimmung soll dem Thema Tod auf andere Weise begegnet werden können. Das Team vom Bestattungshaus Heinrich Kritzler freut sich auf Ihren Besuch.

 

Anmeldung erbeten. Aber auch spontan entschlossene Krimifans sind herzlich willkommen.

 

Sonnenstraße 65, 58239 Schwerte, Telefon 02304- 243426 
Der Eintritt ist frei!  

 

http://www.erik-wikki.de/medienseite


19.03.2015 - 18:00 Uhr (Haus der Sinne und würdigen Abschiednahme)
Vortrag zum Thema "Erben und Vererben"

 

Der letzte Wille eines Menschen hat große Bedeutung – nicht allein für den Erblasser, sondern auch für die Hinterbliebenen.

 

Die Folgen der gesetzlichen Erbfolge, welche eintreten, wenn Sie keine testamentarische Verfügung getroffen haben, stimmen oftmals nicht mit dem individuellen Willen überein. Unbeabsichtigte Fehler beim Verfassen des eigenen Testaments verursachen in der Praxis oft große Schwierigkeiten und Enttäuschungen. Daher macht es Sinn, sich mit dem eigenen letzten Willen zu beschäftigen, auch wenn dies kein angenehmes Thema ist.

 

Frau Christiane Streßig, Fachanwältin für Erbrecht in der Kanzlei Kahlert Padberg in Hamm, wird Sie im Rahmen eines praxisnahen Vortrags in unserem Hause über die gesetzliche Erbfolge und die Möglichkeiten, die Ihnen ein Testament oder ein Erbvertrag bieten, wie Sie ein formell wirksames Testament errichten können und welche Folgen unwirksame oder missverständliche Testamente nach sich ziehen können, informieren.

 

Da die Sitzplätze begrenzt sind, bitten wir um telefonische Reservierung unter 02304 / 80350.


Interaktiver Forensikvortrag im Bestattungshaus Kritzler in Schwerte

13.02.2015 - 18:00 Uhr (Bestattungshaus Kritzler)
Was ein Tatort erzählt!

 

Bei diesem interaktiven Vortrag geht es um die Arbeit an einem Fundort einer menschlichen Leiche aus der Sicht des Rettungsdienstes und um die weitere Spurensicherung.

 

Es werden u.a. die großen Unterschiede zwischen dem deutschen und dem amerikanischen Ermittlungssystem erklärt. Danach besuchen wir kurz die Spezialisten der forensischen Kriminaltechnik und schauen bei einer Obduktion zu. Um das Gesehene und Gehörte direkt einmal anzuwenden, stellen wir reale Fälle vor und geben die Ermittlungsergebnisse weiter – die Überführung des Täters liegt dann in den Händen der Teilnehmer.

 

Bei diesem Vortrag werden reale Bilder gezeigt!

 

Wir empfehlen: Mindestalter 16 Jahren und in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.

 

Der Referent des Abends war selber lange im aktiven Rettungsdienst. Mit dem Notarztwagen der Berufsfeuerwehr und des Malteser Hilfsdienstes ging es durch die Großstädte des Ruhrgebietes. Heute arbeitet er am Rande des Ruhrgebietes in einer Praxis für Schmerztherapie & Palliativmedizin und beschäftigt sich mit der Weiterbildung von Rettungsdienstlern.

 

Er ist Mitglied im DBRD = Deutschen Berufsverband Rettungsdienst, Bund deutscher Kriminalbeamter und im Fachforum Rechtsmedizin. Sowie in der DGfK = Deutsche Gesellschaft für Kriminalistik.

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung kann als Weiterbildung für Rettungsdienstler u.ä. bescheinigt werden.